Energie sparen mit einer Wärmepumpe

Wenn Sie unser Angebot im Bereich Klimaanlagen gesehen haben, werden Sie sich sicher fragen, ob sich dadurch Ihre Stromkosten nicht erhöhen werden.

Warum nicht gleichzeitig Strom sparen, indem Sie Ihr Brauchwasser in Zukunft über einen Wärmepumpen-Kreislauf erhitzen?

 

Die Wärmepumpe entzieht der Aussenluft Wärme und nutzt diese zur Wassererwärmung. Dieses System arbeitet auch bei Minusgraden: Bis -20 Grad wird Wärme gewonnen.

 

Zwar benötigt eine Wärmepumpe auch Energie, aber der Faktor von Verbrauch und Gewinn ist ca. 1:3: Für jede verbrauchte Kilowattstunde gewinnen Sie drei Kilowattstunden an Energie. Damit können Sie zum Beispiel den Verbrauch einer Klimaanlage zum Nulltarif ausgleichen.

 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Wärmepumpe zur Heizung von Niedrigenergie-Häusern

Niedrigenergie-Häuser, die den KfW-Standards entsprechen, sind so gut isoliert, dass zur Heizung ein wesentlich kleiner dimensionierter Niedrigenergiebrenner oder wahlweise eine Wärmepumpe eingesetzt werden kann.

 

Wir verbauen ausschließlich Pumpen, die langlebig sind und einen extrem hohen Wirkungsgrad haben.

Rufen Sie uns an - wir informieren Sie gerne.